Vollständige, globale Lösung einzuführen, bestehend aus verschiedenen branchenführenden Softwareprodukten.

Rieter

Rieter Treasury erzielt mit Fides und SAP Zeit- und Kosteneinsparungen

Rieter

Rieter ist der weltweit führende Anbieter von Systemen für die Kurzstapelfaser-Spinnerei. Das Unternehmen mit Sitz in Winterthur (Schweiz) entwickelt und fertigt Maschinen, Systeme und Technologiekomponenten für die Verarbeitung von Naturfasern und synthetischen Fasern sowie deren Mischungen zu Garnen.

Branche
Textilmaschinen
Mitarbeiter
Rund 4'400
Website
Ausgangslage

Das Unternehmen wollte zwecks geschäftlicher Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung seine Treasury-Technologie optimieren, Prozesse standardisieren und Treasury-Daten zentralisieren.

Ausgangslage

Rieter hat mehr als 30 Tochtergesellschaften weltweit, arbeitet mit einer grossen Anzahl Banken zusammen und führt viele Bankkonten. Das Unternehmen wollte zwecks geschäftlicher Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung seine Treasury-Technologie optimieren, Prozesse standardisieren und Treasury-Daten zentralisieren.

Produkte, Lösungen & Services

  • Fides Multibanking Suite
  • Hybrid Service Büro
  • Reporting
  • Zahlungen
  • Compliance
  • ERP Verbindung
  • SAP TRM, IHC, BCM

Vorteile

  • Standardisierte, wiederholbare, skalierbare Treasury-Prozesse
  • Reduziertes Betrugsrisiko
  • Effizienzsteigerung und Kosteneinsparungen
© www.rieter.com

Über Rieter

Rieter ist der weltweit führende Anbieter von Systemen für die Kurzstapelfaser-Spinnerei. Das Unternehmen mit Sitz in Winterthur (Schweiz) entwickelt und fertigt Maschinen, Systeme und Technologiekomponenten für die Verarbeitung von Naturfasern und synthetischen Fasern sowie deren Mischungen zu Garnen. Rieter ist der einzige Anbieter weltweit, der sowohl die Prozesse für Spinnereivorbereitung als auch sämtliche vier am Markt etablierten Endspinnverfahren abdeckt. Zudem ist Rieter führend im Bereich der Präzisionsspulmaschinen. Rieter ist mit 15 Produktionsstandorten in zehn Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 4’390 Mitarbeitende, davon etwa 20% in der Schweiz.

Geschäftlicher Bedarf von Rieter

Der Rieter-Konzern hat über 30 Tochtergesellschaften weltweit. Seine bestehenden Zahlungsprozesse waren nicht standardisiert, was den Abgleich der Bankdaten auf Konzernebene erschwerte. Das Unternehmen nutzte ein Treasury-Management-System in Verbindung mit mehreren Softwarelösungen zur Bankkommunikation. Thomas Stäubli, Leiter Group Treasury von Rieter, sah in vielen Bereichen Optimierungspotenzial. Um eine Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung zu erzielen, wollte er das Treasury in die bestehende Technologielandschaft des Unternehmens integrieren, Prozesse standardisieren und Treasury-Daten zentralisieren.

© www.rieter.com

Lösung

Es wurde entschieden, eine vollständige, globale Lösung einzuführen, bestehend aus verschiedenen branchenführenden Softwareprodukten. Dadurch würden Treasury- und Finanzprozesse effizienter, das heisst automatisiert, zentralisiert und gestrafft. Dies beinhaltete unter anderem die Treasury-Module SAP, TRM, SAP IHC und SAP BCM sowie Fides EFT für die Zahlungsabwicklung und Fides ARS für das Reporting.

Zusätzlich integrierte Rieter sämtliche Cash Pools in die Inhouse-Bank, die das bestehende Netting ablösten. Neben tieferen Kosten wurden die Prozesse vollständig automatisiert und das Cash Management kann nun effizienter durchgeführt werden.

Zudem wurde der automatisierte Absicherungsprozess inklusive der Verbuchung IFRS 9-Prozess weiter verbessert. Alle Änderungen im Bereich Treasury wurden während der Corona-Pandemie durchgeführt.

Inzwischen importiert Rieter eine grosse Anzahl der MT940 der Konzerngesellschaften und nutzt aus SAP über Fides einen standardisierten Zahlungsprozess mit unterschiedlichen Kanälen zu den verschiedenen Banken. Treasury importiert nun rund 150 Kontoauszüge am Tag – und die Zahl wird sich weiter erhöhen.

Fides selbst ist unkompliziert und pragmatisch, die Umsetzung einer komplett neuen Treasury-IT-Landschaft mit mehreren Applikationen und Schnittstellen war komplex und daher eine Herausforderung. Deshalb freuen wir uns, unsere Bankenkonnektivität und unsere Zahlungen mit Fides als einzige Middleware-Lösung und mit Verbindungen zu SAP zentralisiert und standardisiert zu haben.
Thomas Stäubli, Leiter Group Treasury Rieter

Standardisierung von Prozessen führt zu grösserer Effizienz

Das Hauptziel des Treasury-Projekts war die Verbesserung der Prozesse zur Effizienzsteigerung und letztlich zur Kostenreduzierung. Thomas Stäubli erklärt, er habe vor der Einführung ein Prozessprüfungsprojekt angestossen, um die Standardisierung sicherzustellen. Und er sagt: «Alles, was nicht den Standardprozessen entsprach, habe ich an die neuen zukünftigen Prozesse angepasst. Das erwies sich als richtige Entscheidung, da in der Folge die diversen Treasury-Prozesse skalierbar wurden und künftig leicht auf weitere Tochtergesellschaften und Geschäftseinheiten ausgedehnt werden kann.»

Mit der Verbindung von Fides zu SAP hat Treasury nun Zugriff auf differenziertere Daten von SWIFT-Transaktionen einschliesslich Nachrichten über Zahlungsannahmen oder -zurückweisungen. Diese Transparenz sorgt für eine starke Vereinfachung der Prozesse und erhöht die Sicherheit.

Sanktionsprüfung in Bankqualität

Datenschutz, Datensicherheit und Compliance sind für Rieter sehr wichtig. Dass Fides ein Schweizer Unternehmen und zudem ein Tochterunternehmen der Credit Suisse ist, führt Thomas Stäubli als wichtigen Aspekt im Entscheidungsprozess von Rieter auf. Er sagt, Rieter profitiere auch von den Fides-Sanktionsprüfungsprozessen, die höchsten Standards entsprechen.

Mit Fides ist sichergestellt, dass Sanktionslisten jederzeit auf dem neuesten Stand sind.
Thomas Stäubli, Leiter Group Treasury Rieter

Rieter nutzt auch die Konvertierungsdienste für Bankformate von Fides, die Banknachrichten in die Formate umwandeln, die einzelne Banken und
Backend-Systeme benötigen. Thomas Stäubli betont, dass dies für Tochtergesellschaften in Schwellenländern besonders nützlich sei, um eine
nahtlose Konnektivität ohne Nachbearbeitung zu gewährleisten.

© www.rieter.com

Pläne für die Zukunft

Bei der Einführung wurde der Fokus auf die europäischen Tochtergesellschaften gelegt. Thomas Stäubli strebt eine möglichst umfassende
Integration aller Tochtergesellschaften an, sofern die lokalen Vorschriften und die Komplexität dies zulassen.

 

Photography © www.rieter.com

Informationen zu Fides

Fides ist Weltmarktführer für Multibank-Konnektivität, Zahlungen und Transaktionskommunikation. Als Marktführer seit mehr 100 Jahren setzt sich Fides dafür ein, Finanzgeschäfte für alle Organisationen so effizient, transparent und sicher wie möglich zu gestalten. Mehr als 3‘500 Kunden verlassen sich auf Fides für ein effizientes Cash- und Liquiditätsmanagement. Sie profitieren von der Anbindung an mehr als 13‘000 Banken und von umfassenden Workflow-, Reporting-, Konvertierungs-, Validierungs- und Sicherheitsdienstleistungen. Ganz gleich, ob Unternehmen über die sichere Fides Multibanking Suite zugreifen oder unsere nahtlose Integration mit ERP-, TMS- und anderen Backend-Systemen von Drittanbietern nutzen: Fides ist die einzige Plattform, die sie benötigen.

Fragen zu dieser Success Story?

Kontaktieren Sie uns

E-Mail
aGVsbG9AZmlkZXMuY2g=
Bevor Sie weiterlesen
Bitte geben Sie zur Anzeige Ihre E-Mail-Adresse ein. Nach Bestätigung wird der Inhalt sofort freigeschaltet.
Formular geschützt durch reCAPTCHA. Durch das Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie.
Tipp: Durch aktivierte Cookie Funktion können Sie alle weiteren Inhalte ohne erneute Freischaltung abrufen.
Fragen zu diesem Artikel?
Kontaktieren Sie uns jetzt
E-Mail
aGVsbG9AZmlkZXMuY2g=

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie periodisch über alles, was Ihr Treasury effizienter gestaltet. Jetzt abonnieren und auf dem Laufendem bleiben.

Bevor Sie weiterlesen
Bitte geben Sie zur Anzeige Ihre E-Mail-Adresse ein. Nach Bestätigung wird der Inhalt sofort freigeschaltet.
Formular geschützt durch reCAPTCHA. Durch das Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie.
Tipp: Durch aktivierte Cookie Funktion können Sie alle weiteren Inhalte ohne erneute Freischaltung abrufen.
Fragen zu diesem Artikel?
Kontaktieren Sie uns jetzt
E-Mail
aGVsbG9AZmlkZXMuY2g=