Leiter Client Relations

Q&A mit Daniel Balogh

Q&A mit Daniel Balogh, Leiter Client Relations


Wie ist es, mitten in einer Pandemie in leitender Funktion neu in ein Unternehmen einzutreten? Laut Daniel Balogh, Leiter Client Relations bei Fides, ist es überraschend einfach. Daniel Balogh hat umfassende Erfahrung in den Bereichen Zahlungsverkehrsdienste, Geschäftsentwicklung und Account Management bei Unternehmen wie American Express und Six Payment Services gesammelt. Er kam im April 2021 zu Fides und hat diese Entscheidung noch keinen Tag bereut.

Fides bietet eine einzigartige Mischung aus Produkten und Dienstleistungen, die den Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. Das hatte für mich immer Priorität und hat definitiv einen Unterschied gemacht. Fides ist ausserdem dafür bekannt, ein kundenfokussiertes Unternehmen zu sein. Wir bieten unseren Kunden sehr viel, im Gegenzug treten diese im Austausch mit uns äusserst positiv und konstruktiv auf.
Daniel Balogh, Leiter Client Relations Fides

Was hat Sie so an Fides fasziniert, dass Sie sich für das Unternehmen entschieden haben?

Fides bietet eine einzigartige Mischung aus Produkten und Dienstleistungen, die den Kunden einen wirklichen Mehrwert bieten. Das hatte für mich immer Priorität und hat definitiv einen Unterschied gemacht. Fides ist ausserdem dafür bekannt, ein kundenfokussiertes Unternehmen zu sein. Wir bieten unseren Kunden sehr viel, im Gegenzug treten diese im Austausch mit uns äusserst positiv und konstruktiv auf. Ich habe den Grossteil meiner Laufbahn in kundenfokussierten Positionen im Relationship- und Key Account Management bei grossen internationalen Unternehmen verbracht. Diese Positionen haben mir viel gegeben und dennoch habe ich immer mit dem Gedanken gespielt, einmal für ein kleineres Unternehmen mit fast familiärer Atmosphäre zu arbeiten.

Wie war das Onboarding inmitten einer Pandemie?

Überraschend unkompliziert. Innerhalb der ersten drei Monate durfte ich das Unternehmen und die meisten meiner Kolleginnen und Kollegen kennenlernen. Natürlich konnte ich nicht alle persönlich treffen, aber es gibt ja noch die Kommunikation per E-Mail. Fides verfügt zudem über äusserst aktive Kunden, mit denen ich ebenfalls interagieren durfte. Wir haben ein gutes Produkt, einen guten Service und eine gute Arbeitsatmosphäre – und diese drei Dinge sind mir sehr wichtig. Ich bin begeistert von unserer Politik der offenen Tür welche bis zum CEO gelebt und gefördert wird.

Wie war es, im Rahmen einer Umstrukturierung in ein Unternehmen zu kommen?

Ich bin sehr gerne Teil von Veränderungen und von einer Gruppe, die die Chance hat, die Zukunft des Unternehmens zu prägen. Noch befinde ich mich in der Lernphase und muss extern wie intern Beziehungen knüpfen, habe aber bereits Ideen für neue Initiativen. Ich erkenne laufend weiteres Geschäftspotenzial, und es macht mir wirklich Spass, im Team der Fides mitzuarbeiten, das gemeinsam etwas verbessern will, dies gefällt mir ausgesprochen gut. Für mich ist so etwas stets eine spannende Herausforderung.

Welche Herausforderungen mussten Sie bisher meistern?

Da gab es wirklich nicht viele! Die grösste Herausforderung liegt darin, Teil eines relativ kleinen, wachsenden Unternehmens zu sein. Wir müssen derzeit Prozesse und viele frühere Ereignisse dokumentieren, um unsere Skalierbarkeit als Team weiter zu steigern. Aber ich kann mir kaum eine spannendere Herausforderung vorstellen.

Wie sieht Ihre typische Interaktion mit Kundschaft von Fides aus?

Anrufe und E-Mails sind die beiden wichtigsten Kommunikationskanäle. Mir ist eine Mischung aus beidem am liebsten. Wir müssen faktenbasiert arbeiten und Sachverhalte dokumentieren, das funktioniert in Schriftform am besten. Darüber hinaus halten wir unsere Kundenkommunikation in unseren CRM- und Ticketing-Systemen fest – je nach Kundenbedarf und zur Nachvollziehbarkeit für die jeweilige Interaktion.

Mein Team muss die Zahl der Update-Meetings erhöhen, in denen wir über Vertragsverlängerungen, die Pläne und Bedürfnisse der Kundschaft und relevante Zusatzleistungen von Fides sprechen, die unsere Kunden möglicherweise noch nicht kennen. Unser Fokus liegt stets auf den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden und es fühlt sich sehr gut an, ein Unternehmen zu vertreten, das echten Wandel vorantreibt und seinen Kunden spürbare Vorteile bringt.

Welche Themen besprechen Sie typischerweise mit den Kunden?

In der Regel wollen Kunden ihrem Portfolio neue Länder, neue Banken oder vielleicht auch nur neue Bankkonten hinzufügen und suchen nach dem besten Weg, um dies im Einklang mit ihren Zielen und ihrem einzigartigen Geschäftsmodell zu erreichen. Die meisten Gespräche drehen sich um die Gestaltung der Lösung. Wir befassen uns also mit einer Mischung aus Planungen und Zukunftsperspektiven und helfen den Kunden so, die gewünschten Prozessverbesserungen und Effizienzgewinne Geschäft zu erreichen. Dabei entstehen oft wirklich spannende Gespräche. Das ist fast wie ein Brainstorming zur Frage, wie wir die Kundenbedürfnisse erfüllen können. Ebenfalls sehr häufig sind Gespräche über spezifische Fragestellungen oder Herausforderungen, beispielsweise abweichende Standards in verschiedenen Ländern – alles, was die Plattform oder Probleme mit den Kundensystemen betrifft, die wir lösen müssen.

Wie eng arbeiten Sie mit anderen Teams innerhalb von Fides zusammen?

Es ist wichtig, dass wir abteilungsübergreifend interagieren und dass es Initiativen gibt, bei denen wir zusammenarbeiten. Mindestens alle zwei Wochen tausche ich mich mit Product Management, Project Management und Client Services aus. Ich habe verschiedene Ideen dazu, wie wir die Abstimmungen zwischen den Teams weiter intensivieren und Informationen zu bzw. mit unseren Kunden noch besser austauschen können. Wir planen beispielsweise eine erweiterte Priorisierung mit einigen unserer wichtigsten Kunden. Dabei wollen wir ihr Feedback zu unseren Produkten und Leistungen gezielt einholen. Wir möchten herausfinden, wo ihre Hauptprioritäten liegen und was sie sich von uns wünschen. So wollen wir unsere produktbezogenen Entscheidungen optimieren und das Feedback an unser Produktmanagement weiterleiten, damit letzteres unsere Roadmap entsprechend anpassen kann.

Wie messen Sie Erfolg?

Das Hauptaugenmerk meines Teams liegt auf den bestehenden Beziehungen. Wir messen Erfolg also anhand der Kundenzufriedenheit. Diese ermitteln wir durch Umfragen und Leistungskennzahlen (KPIs), die sicherstellen, dass wir unseren Kunden den bestmöglichen professionellen Service bieten. Wir werden immer auch an der Erzielung von Geschäftsergebnissen gemessen. Letztlich geht es um eine Mischung aus Kundenzufriedenheit, Cross-Selling und Upselling, die sich im konkreten finanziellen Erfolg widerspiegelt.

Auf was freuen Sie sich im neuen Jahr am meisten?

Auf der persönlichen Ebene freue ich mich sehr auf die Zeit, wenn wir wieder «normal» arbeiten dürfen und uns keine Gedanken mehr über die Pandemie machen müssen. Austausch und Teamevents sowie Freizeitaktivitäten mit Kolleginnen und Kollegen sind mir sehr wichtig. Beim Erfolg geht es darum, gemeinsam hart zu arbeiten und so mehr zu erreichen – und das Erreichte dann als Team zu feiern. Ich möchte meine Kolleginnen und Kollegen noch besser kennenlernen. Daher werde ich an möglichst vielen Teamevents teilnehmen und mein Bestes tun, um zur offenen Kommunikationskultur von Fides beizutragen.

Fides macht den Unterschied

Fides ist Weltmarktführer in den Bereichen Multibank-Konnektivität, Zahlungen und Transaktionskommunikation. Als Marktführer seit mehr als 100 Jahren ist Fides den Prinzipien des Open Banking verpflichtet und macht Treasury- und Finanzoperationen für alle Organisationen so effizient, transparent und sicher wie möglich.

Fides bietet alles, was Unternehmen für ein effizientes Cash- und Liquiditätsmanagement benötigen. Über eine einzige Plattform ermöglicht Fides die Anbindung an mehr als 13‘000 Finanzinstitute, und zwar mit einer unübertroffenen Vielzahl an Methoden und Kanälen. Tausende von Unternehmen weltweit verlassen sich auf die Konnektivitätsmöglichkeiten und die umfassenden Workflow-, Reporting-, Konvertierungs-, Validierungs- und Sicherheitsdienste von Fides. Dies sowohl für ihre eigenen Geschäfte als auch für die Erweiterung der Services für ihre Kunden.

Ganz gleich, ob Unternehmen über die sichere Fides Multibanking Suite zugreifen oder unsere nahtlose Integration mit ERP-, TMS- und anderen Backend-Systemen von Drittanbietern nutzen: Fides ist die einzige Plattform, die sie benötigen.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie periodisch über alles, was Ihr Treasury effizienter gestaltet. Jetzt abonnieren und auf dem Laufendem bleiben.

Bevor Sie weiterlesen
Bitte geben Sie zur Anzeige Ihre E-Mail-Adresse ein. Nach Bestätigung wird der Inhalt sofort freigeschaltet.
Formular geschützt durch reCAPTCHA. Durch das Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie.
Tipp: Durch aktivierte Cookie Funktion können Sie alle weiteren Inhalte ohne erneute Freischaltung abrufen.
Fragen zu diesem Artikel?
Kontaktieren Sie uns jetzt
E-Mail
aGVsbG9AZmlkZXMuY2g=